Studieninhalt

Studieninhalt

Der neue Bachelor-Studiengang Geoenvironmental Engineering an der TU Clausthal wird wesentlich vom Institut für Aufbereitung und Deponietechnik, vom Institut für Geotechnik und Markscheidewesen sowie von den geologischen und wirtschaftswissenschaftlichen Instituten getragen. Es handelt sich um einen interdisziplinären Studiengang aus den Bereichen der Umweltschutztechnik, der Angewandten Geologie und der Geotechnik.

Der Studiengang Geoenvironmental Engineering bildet einen Ingenieur heran, der in der Lage ist, interdisziplinär in den Bereichen Geotechnik, Angewandte Geologie und Umwelttechnik zu arbeiten.

Als übergeordnetes Lernziel erhalten die Absolventen des Bachelor-Studienganges einen Überblick über die natur- und ingenieurwissenschaftlichen Aspekte im Bereich der Geoumwelttechnik (Geoenvironmental Engineering).

Sie sollen dabei in die Lage versetzt werden, selbständig spezifische Problemkreise aus dem Geoumweltbereich qualitativ und quantitativ zu lösen. In der praxisbezogenen Ausbildung lernen sie Untersuchungs- und Berechnungsmethoden sowie -verfahren aus den umweltspezifischen Bereichen Luft, Boden und Wasser kennen und erlernen, eine Analyse, Bewertung und Evaluierung von Risiken für Umweltwirtschaft und Gesellschaft vorzunehmen.

Weiterhin werden die Absolventen in die Lage versetzt, die Folgewirkungen ingenieurtechnischen Handelns auf Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft abzuschätzen und negativen Auswirkungen durch entsprechende Maßnahmen bereits bei der Konzeption und Planung von Bauwerken entgegenzuwirken.

Um diese Aufgaben abdecken zu können, besteht der Studiengang aus drei interdisziplinären Bereichen:

Geotechnik (Ingenieurbau, Geomechanik, Erd- und Grundbau, Vermessungskunde, Geotechnische Modellierungsverfahren),

Angewandte Geowissenschaften (Geoinformation, Grundwasserströmung und –beschaffenheit, Untersuchung und Beprobung der Umweltmedien, Praxis Hydrogeologie),

Umweltschutztechnik (Abfallwirtschaft und Abwassertechnik, Entsorgungstechnik, Reststoffbehandlung, Umweltverträglichkeit).

Durch diese interdisziplinäre Ausbildung wird der gesamte Bereich von der Erkundung, Untersuchung und Beurteilung der Umweltmedien (Boden, Wasser, Luft) über die planerischen Aspekte des Bauingenieurwesens zur umweltspezifischen verfahrenstechnischen Behandlung abgedeckt.

 

 

 

Kontakt  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2017