Dr.-Ing. Michael Schäfer

Institut für Geotechnik und Markscheidewesen (IGMC)
Abteilung Markscheidewesen und Geoinformation
Erzstraße 18
38678 Clausthal-Zellerfeld

Raum: 207
Telefon:  +49 (5323) 72 - 2794
Telefax:+49 (5323) 72 - 99 2794
E-Mail:

vorname.nachname@tu-clausthal.de

  

Beruflicher Werdegang

Institut für Geotechnik und Markscheidewesen, TU Clausthal

  • April 2019 – heute: Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Arbeitsgruppe Markscheidewesen und Geoinformation

Institut für Planetenforschung, DLR, Berlin-Adlershof

  • März 2017 - Juni 2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Mitglied des Dawn Teams der NASA (fortgesetzt als externer Mitarbeiter)

Max-Planck-Institut für Sonnensystemfoschung, Göttingen

  • Februar 2013 - Dezember 2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Mitglied des Dawn Framing Camera Teams, wissenschaftliches Mitglied des Dawn Teams der NASA

Institut für Geotechnik und Markscheidewesen, TU Clausthal

Studium an der TU Clausthal

Auszeichnungen

Lehre

Derzeit Betreuung folgender Lehrveranstaltungen

  • GIS-Praktikum (S 6352)
  • Räumliche Modellierung und Analyse (W 6331)

In der Vergangenheit Halten der Vorlesungen und Übungen

  • Fernerkundung I (S 6314)
  • Fernerkundung II (W 6352a)

Zudem Betreuung von Studien-/Abschlussarbeiten und studentischen Seminarvorträgen (für den BSc Studiengang Geoenvironmental Engineering).

Forschung

Forschungsvorhaben und F&E-Projekte am IGMC der TU Clausthal

    Monitoring von Bodenbewegungen im Bereich der Städte Beresniki und Solikamsk, Perm, Russland (Projekt RadarMon 2019, Laufzeit April 2019 bis Dezember 2019)

    • Überwachung von bergbau- und havariebedingten Senkungen hervorgerufen durch die Flutung von Kaligruben mittels „Persistent Scatterer Interferometry“ (PSI) und „Differentieller SAR Interferometrie“ (DInSAR)
    • Nutzung von SAR-Daten-Zeitreihen der Satelliten TerraSAR-X, sowie Sentinel-1A und -1B
    • Auftraggeber: Firma Uralkali über das Berginstitut der Uralischen Filiale der Russischen Akademie der Wissenschaften, Perm

    Flächendeckendes Monitoring bergbaubedingter Höhenänderungen durch kombinierte Nutzung multisensoraler Radardaten und interferometrischer Auswerteverfahren (Laufzeit Dezember 2008 bis Oktober 2011)

    • AiF-Forschungsvorhaben Nr. 15880 N
    • Kombinierte Nutzung der Daten von drei Radarsatelliten unter Verwendung von zwei Auswertemethoden zur möglichst flächendeckenden Erfassung von Höhenänderungen der Geländeoberfläche

    Detection of Reservoir Pressure related Surface Movements by Satellite Based Radar Interferometry (Laufzeit April 2006 bis November 2007, verlängert bis Oktober 2010)

    • Beobachtung von Bodenbewegungen im Bereich einer Erdöllagerstätte unter Verwendung von Radarreflektoren (Corner Reflectors)
    • Auftraggeber: Gaz de France Suez E&P Deutschland GmbH

    PSI-Auswertung vorhandener ERS-1/-2 Daten im Bereich Seeländereien (Laufzeit Januar 2010 bis Mai 2010)

    • Retrospektive Erfassung von Höhenänderungen an der Tagesoberfläche im Gebiet "Seeländereien" nordwestlich Aschersleben für den Zeitraum 1992 – 2009 mit der Persistent Scatterer Interferometrie
    • Auftraggeber: Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV)

    Radarinterferometrische Ermittlung von Höhenänderungen im Raum Wassenberg / Hückelhoven mit der Persistent Scatterer Interferometrie (PSI) (Laufzeit November 2008 bis März 2009)

    • Retrospektive Erfassung von Höhenänderungen im Zeitraum Mai 1995 – Dezember 2000 mit ERS-1/-2 Daten
    • Auftraggeber: RWE Power AG

    Monitoring vertikaler Bodenbewegungen der Tagesoberfläche im Gebiet Beresniki, Perm, Russland (übergangsweise Bearbeitung in 2008)

    • Überwachung von bergbaubedingten Hebungen und Senkungen mittels „Persistent Scatterer Interferometry“ (PSI) und „Differentieller SAR Interferometrie“ (DInSAR), hervorgerufen durch die Flutung der Kaligrube BKRU-1 im Bereich der Stadt Beresniki
    • Auftraggeber: Firma Uralkali über das Berginstitut der Uralischen Filiale der Russischen Akademie der Wissenschaften, Perm

    Erfassung von Vertikalbewegungen an der Tagesoberfläche durch differentiell-interferometrische Auswertungen multitemporaler SAR-Daten (Laufzeit März 2005 bis Juni 2007)

    • AiF-Forschungsvorhaben Nr. 14354 N
    • Untersuchung der Eignung und des Potentials von „Synthetic Aperture Radar“ (SAR) Daten des Satelliten ENVISAT zur Erfassung von geringfügigen Höhenänderungen im Umfeld aktiver und stillgelegter Braunkohlen-Tagebaue

    Monitoring bergbaulicher Umwelteinwirkungen (Laufzeit November 2003 bis Februar 2005)

    • Arbeitspaket 3: Entwicklung einer Auswerte-Software für Bilddaten des Satelliten IKONOS zur Veränderungsdetektion zwischen zwei Aufnahmezeitpunkten
    • Auftraggeber: RAG Deutsche Steinkohle AG

    Anträge zur wissenschaftlichen Nutzung von Radardaten

    ESA Category-1 Projekt Nr. 3085 „Determination of vertical changes to the topographic surface using multi-temporal DINSAR data analyses in an open pit mining area“ (Principal Investigator, weitere Informationen siehe http://eopi.esa.int).

    ESA Category-1 Projekt Nr. 6708 „Investigation of possible synergetic use of MERIS fine resolution data for ASAR interferometric studies“ (Principal Investigator, http://eopi.esa.int).

    TerraSAR-X AO Nr. MTH0528 „Area-wide detection of mining related ground movements by combining multi-sensoral and multi-temporal DInSAR and PSI analyses“ (Co-Investigator, Principal Investigator: Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Busch, weitere Informationen siehe http://sss.terrasar-x.dlr.de).

    ESA Category-1 Projekt Nr. 8420 „Corner reflector based detection of reservoir pressure related surface movements“ (Co-Investigator, Principal Investigator: Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Busch, weitere Informationen siehe http://eopi.esa.int).

    ALOS ADEN AO Nr. 3576 „Determination of ground motions in mining areas by interferometric analysis of ALOS data“ (weitere Informationen siehe http://eopi.esa.int).

    Veröffentlichungen (Auswahl)

    Eine Liste aller Veröffentlichungen (auch außerhalb der TU Clausthal entstandene) finden Sie auf ResearchGate oder unter Google Scholar.

    • SCHÄFER, M. (2012): Der Einfluss der Atmosphäre bei der Erfassung von Höhenänderungen mit differentieller Radarinterferometrie. − In: SEYFERT, E. (Hrsg.): Erdblicke – Perspektiven für die Geowissenschaften. 32. Wissenschaftlich-Technische Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation e.V. (DGPF), Bd. 21, S. 418-427, 14.-17.03.2012, Potsdam.
    • SCHÄFER, M., HANNEMANN, W. & BUSCH. W. (2012): Flächenhaftes Monitoring durch kombinierte Nutzung multisensoraler Radardaten. − In: NIEMEIER, W., RIEDEL, B. & LEHMANN, M. (Hrsg.): Geomonitoring Tagung 2012. S. 145-161, 8.-9. März 2012, Braunschweig.
    • SCHÄFER, M. (2012): Atmosphäre als Phasenbestandteil der differentiellen Radarinterferometrie und ihr Einfluss auf die Messung von Höhenänderungen. − Diss. TU Clausthal, 133 S., Clausthal-Zellerfeld.
    • KNOSPE, S., HEBEL, H.-P., SCHÄFER, M., SCHÄFER, T., WALTER, D. & BUSCH, W. (2011): Die Anwendung der satellitengestützten Radarinterferometrie zur großräumigen Erfassung von Höhenänderungen. − In: BUSCH, W., NIEMEIER, W., SÖRGEL, U. (Hrsg.): Geomonitoring Tagung 2011 – Ein Paradigmenwechsel zur Beherrschung von Georisiken. S. 73-90, 03.-04.03.2011, Clausthal-Zellerfeld.
    • SCHÄFER, M., HANNEMANN, W. & BUSCH, W. (2011): Mining related ground movement detection by combination of multi-temporal and multi-sensoral DInSAR and PSI analyses. − In: Proceedings of the 4th TerraSAR-X Science Team Meeting, 14.-16.02.2011, Oberpfaffenhofen (Posterpräsentation und Paper).
    • SCHÄFER, M. & HANNEMANN, W. (2010): Atmospheric phase shift identification for individual dates based on multi-reference DInSAR or PSI data. − In: Proceedings of ESA Living Planet Symposium, 28.06.-02.07.2010, Bergen, Norwegen.
    • SCHÄFER, M. & HABBEN, M. (2009): Höhenänderungen durch Erdöl-/Erdgasförderung im Bereich des San Jorge Beckens detektiert mit satellitengestützter Radarinterferometrie. − In: DGMK Tagungsbericht 2009-1, DGMK/ÖGEW-Frühjahrstagung, 27.-28.04.2009, Celle.
    • BUSCH, W., HEBEL, H.-P., SCHÄFER, M., WALTER, D. & BARYAKH, A. (2009): Control of underworked areas subsidence using the Radar Interferometry methods. − In: Mine Surveying and Subsurface Use, No. 2 (40), März-April 2009, S. 52-57, Russia.
    • SCHÄFER, M., SCHÄFER, T., BUSCH, W. & DIETZEL, H.-J. (2008): Verwendung von Radarsatellitendaten zur Detektion von Höhenänderungen über einer Erdöllagerstätte. − In: Erdöl Erdgas Kohle, 124. Jg., Heft 11, S. 477-481.
    • HEBEL, H.-P., BUSCH, W., SCHÄFER, M. & WALTER, D. (2008): RadarMon 2008. Subsidence monitoring over a collapsed mine in Berezniki, Russia. − In: Proceedings of the 3rd TerraSAR-X Science Team Meeting, 25.-26.11.2008, Oberpfaffenhofen (Posterpräsentation und Paper).
    • SCHÄFER, T., SCHÄFER, M., BUSCH, W. & DIETZEL, H.-J. (2008): Einsatz der differentiellen Radarinterferometrie zur Erfassung von Bodenbewegungen im Bereich einer Erdöllagerstätte im westlichen Emsland. − In: Schriftenreihe des Institutes für Markscheidewesen und Geodäsie an der Technischen Universität Bergakademie, Heft 2008-1, S. 66-74, 9. Geokinematischer Tag, 08.-09.05.2008, Freiberg.
    • SCHÄFER, M., BUSCH, W., SCHÄFER, T. & DIETZEL, H.-J. (2008): Untersuchungen zum Einsatz der Radarfernerkundung zur Erfassung von Bodenbewegungen im Zusammenhang mit sekundären Fördermaßnahmen. − In: DGMK Tagungsbericht 2008-1, DGMK/ÖGEW-Frühjahrstagung, 10.-11.04.2008, Celle.
    • Schäfer, M., Busch, W., Walter, D., Fischer, C. & Lohsträter, O. (2007): Radarinterferometrische Erfassung von Höhenänderungen im Bereich aktiver Braunkohletagebaue im Südraum Leipzig. − In: Wissenschaftliche Schriftenreihe im Markscheidewesen, Heft 22, S. 394-407,  45. Wissenschaftliche Fachtagung des Deutschen Markscheider-Vereins e.V., 12.-15.09.2007, Leipzig.
    • Busch, W., Schäfer, M. & Walter, D. (2007): Monitoring vertical ground movement in the environment of an open pit mining area by satellite based Radar Interferometry. − In: Proceedings International Society for Mine Surveying XIII International Congress, Budapest, Hungary, 24-28.09.2007, Paper No. 116.
    • Wegmüller, U., Strozzi, T., Benecke, N., PETRAT, L., SCHLAUTMANN, M., KUCHENBECKER, R., DEUTSCHMANN, J., SPRECKELS, V., Schäfer, M., Busch, W., SCHADE, M., PAAR, W., MALY, R., STAISCH, H., HOFFMANN, F. & AL-ENEZI, A. (2007): Monitoring mining induced ground-movements using SAR interferometric techniques. − In: ESA European Space Agency (Hrsg.): Proceedings of ENVISAT Symposium 2007, Montreux, Schweiz, 23.-27.04.2007, 3F4-EOMD.
    • Schäfer, M., Walter, D. & Busch, W. (2007): DInSAR ground movement monitoring in the rural environment of an open pit mining area. − In: ESA European Space Agency (Hrsg.): Proceedings of ENVISAT Symposium 2007, Montreux, Schweiz, 23.-27.04.2007, 3P15-EOMD (Posterpräsentation und Paper).
    • BRUNN, A., SCHÄFER, M. & FISCHER, C. (2005): Untersuchungen zur Aktualisierung topographischer Datenbestände durch multitemporale Auswertungen von IKONOS-Daten. − In: SEYFERT, E. (Hrsg.): GEO-GOVERNMENT – Wirtschaftliche Innovation durch Geodaten. 25. Wissenschaftlich-Technische Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation e.V. (DGPF), Bd. 14, S. 179-187, 21.-23.09.2005, Rostock.
    • FISCHER, C., BRUNN, A. & SCHÄFER, M. (2004): Multisensorale Auswertungen zur Erfassung auftretender Veränderungen von Landbedeckungen und Biotopstrukturen. − Posterpräsentation anläßlich der 2. Arbeitskreissitzung der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG), 19.-20.11.2004, Bonn.
    • SCHÄFER, M. & FISCHER, C. (2003): Auswertung von LANDSAT-7 ETM+ und ASTER-Daten zur Erfassung von Temperaturanomalien der Landoberfläche. − In: SEYFERT, E. (Hrsg.): Auf dem Weg zu operationellen Prozessketten in Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation. 23. Wissenschaftlich-Technische Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation e.V. (DGPF), Bd. 12, S. 387-396, 09.-11.09.2003, Bochum.

    (Vortragender in fett.)

       

     

    Kontakt  Sitemap  Datenschutz  Impressum
    © TU Clausthal 2019