WS2003/04

Neue Ideen und Konzepte in der Geoinformatik und Fernerkundung

 

Wir möchten Sie herzlich zur Teilnahme an dieser Kolloquiumsreihe im Wintersemester 2003 / 2004 einladen. Sie soll insbesondere Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern aus unterschiedlichen Fachgebieten die Möglichkeit geben, ihre aktuellen Forschungsarbeiten vorzustellen. Ein Ziel der Veranstaltung soll aber auch sein, mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ins Gespräch zu kommen, die sich im Rahmen ihrer Promotion und ihrer Forschungstätigkeit mit aktuellen Themen der Geoinformatik und der Fernerkundung beschäftigen.

Univ.-Prof. Dr.-Ing. W. Busch    Dr.-Ing. Chr. Fischer    Dipl.-Ing. R. Roosmann

Ort:
Institut für Geotechnik und Markscheidewesen
Erzstrasse 18
Markscheider-Hörsaal, Zeit: 16:15 - 17:30

<b><font color="#000000">Datum</font></b> <b><font color="#000000">Name</font></b> <b><font color="#000000">Institution</font></b> <b><font color="#000000">Thema des Vortrages</font></b>
Mittwoch 26.11.2003 Dipl.-Ing. MdA S. Jany Milan Flug GmbH, Schwarze Pumpe Erzeugung digitaler Geländemodelle mittels flugzeuggetragenem Laserscanning
Montag 01.12.2003 Dr.rer.nat. C. Kleiner CoreMedia, Hamburg Effiziente Modellierung zeitbehafteter Geoinformation mit objekt-relationalen Datenbanksystemen
Mittwoch 10.12.2003 Dr.rer.nat. K. Witthüser Geologisches Institut, Universität Bonn Stochastische Kluftnetzgenerierung und Stofftransport in Festgesteinen
Mittwoch 14.01.2004 <font color="#8c1c00"><b> ausgefallen!</font></b> Dipl.-Geol. M. Heller c/o Colenco Power Engineering, Baden (CH) Hohlraumscanning, Hohlraummodellierung und Visualisierung
Mittwoch 21.01.2004 Prof.Dr.rer.nat. I. Niemeyer Inst. f. Markscheidewesen und Geodäsie, TU BA Freiberg Einsatz hyperspektraler und thermaler Infrarot-Ferner-kundungsdaten im Monitoring eines nuklearen Endlagers
Mittwoch 28.01.2004 Prof.Dr.rer.nat. H. Pundt Hochschule Harz, - Geoinformatik - Werningerode Ontologie-basierte Modellierung von Geodaten
 

Kontakt  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2019