Institut für Geotechnik und Markscheidewesen > Abteilungen > Markscheidewesen und Geoinformation > Forschung > Überwachung der Umweltauswirkungen bergbaulicher Tätigkeiten mit neuen Methoden der Photogrammetrie und Fernerkundung Teil3

Überwachung der Umweltauswirkungen bergbaulicher Tätigkeiten mit neuen Methoden der Photogrammetrie und Fernerkundung Teil3

Kurzbeschreibung:

Das Projekt wurde in zwei Teilen bearbeitet. Der Teilbereich 3a umfasste dabei die Generie-rung von Basisdaten für eine Bodenbewegungsanalyse mit Methoden der Digitalen Photo-grammetrie. Zur Erfassung der erreichbaren Genauigkeiten wurden Teilblöcke von zwei Befliegungen der Ruhrkohle Bergbau AG hochauflösend an einem photogrammetrischen Scanner gescannt und mit einem Programmsystem zur automatischen Ableitung homologer Punkte bearbeitet. Die Messergebnisse wurden anhand von Referenzmessungen ausgewertet und die Ergebnisse denen der analytischen Photogrammetrie gegenübergestellt. In einem weiteren Schritt wurde ein Verfahren zur Qualitätskontrolle der Messergebnisse entwickelt und erprobt. Die erreichten Genauigkeiten der nachbearbeiteten Datensätze werden ebenfalls im Vergleich zu den Referenzmessungen dokumentiert.

Der Teilbereich 3b erarbeitet ein Konzept für eine Senkungsanalyse, die es ermöglicht aus der Gesamtheit der ermittelten Höhenänderungen automatisiert nur den Anteil der bergbaubedingten Senkungen zu ermitteln, die Senkungen vom Rauschen zu befreien, statistisch zu bewerten und räumlich zu klassifizieren. Es basiert auf der Überlegung, über eine qualitative und quantitative Bewertung verbleibender Modellreste, die nach der Abspaltung eines Trends verbleiben, grobe Fehler und nicht bergbaubedingte Anteile im Datenbestand zu erkennen. Die von groben Fehlern und nicht bergbaubedingten Anteilen befreiten Höhendifferenzen werden als Beobachtungen in ein funktionales Senkungsmodell eingebracht. Dieses funktionale Modell ermittelt aus den photogrammetrisch bestimmten Höhenänderungen ausgeglichene Senkungswerte, die statistisch bewertet werden können.

Bearbeitung: Christian Fischer, Andreas Streerath

 

Kontakt  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2019